Kommunale Allianz NeuStadt & Land

Zur Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit und nachhaltigen Entwicklung der Region wurde die Kommunale Allianz NeuStadt und Land gegründet.

Inzwischen sind neben der Stadt Neustadt an der Aisch die Märkte Baudenbach und Ipsheim sowie die Gemeinden Dietersheim, Diespeck und Gutenstetten Mitglieder der Allianz.

Gemeinsam wurde der Beschluss gefasst, ein durch das Amt für Ländliche Entwicklung gefördertes Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) erstellen zu lassen. Ein derartiges Konzept hat die Aufgabe, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, der Kommunalpolitik und Verwaltung Ziele, Themenfelder und Projekte einer interkommunal abgestimmten Regionalentwicklung zu erarbeiten. Ein wesentliches Anliegen des ILEK ist die interne Vernetzung des ILE-Raumes sowie dessen regionale Positionierung als attraktiver Lebens- und leistungsfähiger Wirtschaftsraum.

Dazu wurden sieben Themenfelder definiert:
- Ortskernrevitalisierung und Innenentwicklung
- Land- und Forstwirtschaft
- Kulturlandschaft und Energie
- Wirtschaft und Gewerbe, sowie Digitalisierung
- Interkommunale Zusammenarbeit, Image und Marketing
- Daseinsvorsorge, Gemeinschaftsleben, Bildung, Soziales und Gesundheit
- Tourismus, Naherholung und Kultur

Mit Unterstützung durch Fördermittel des Amtes für Ländliche Entwicklung und
der Regierung von Mittelfranken (Städtebauförderung) werden Projekte, die zu
den einzelnen Themenfeldern erarbeitet wurden, sukzessive umgesetzt beziehungsweise sind viele Kooperationsprojekte bereits auf den Weg gebracht worden.

Kontakt:
Kommunale Allianz NeuStadt und Land e.V.
Marktplatz 5
91413 Neustadt a.d.Aisch

Tel. 09161/666-505
Fax. 09161/666-63

www.neustadtundland.de
www.genussradweg.de
info@neustadtundland.de

Link zur Website der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land:

neustadtundland.de

_______________________________________________________________

NEAbringts, Neuer Lieferdienst in Neustadt an der Aisch für das gesamte Allianzgebiet

„NEAbringts“ – Neustadt an der Aisch bietet heimischen Gewerbetreibenden einen Lieferdienst.

Wer bestellt nicht gerne bei Amazon und Co, weil es einfach bequem ist und man gemütlich vom Sofa aus zu jeder Zeit seine Wunschartikel bis vor die Haustüre liefern lassen kann. Und vor allem jetzt im Lockdown bieten Internetplattformen ein uneingeschränktes Shoppingerlebnis rund um die Uhr. Doch irgendwie schwingt auch immer ein bisschen das schlechte Gewissen den lokalen Einzelhändlern gegenüber mit.
Schön wäre es eigentlich, wenn man den Service des Onlineshoppings paaren könnte mit dem Einkauf vor Ort und die Geschäfte in der direkten Umgebung mit seinem Einkauf unterstützen könnte, ohne auf den Service des Internetshoppings verzichten zu müssen. Und das nicht nur im Lockdown, sondern als Dauerangebot!
„NEAbringts“ macht dies möglich. Über das „click/call & collect Angebot“ der Neustädter Unternehmen, zu finden auf der Startseite der Neustädter Homepage www.neustadt-aisch.de, können die Geschäfte den Lieferservice, soweit sie noch kein eigenes Serviceangebot haben, ab sofort buchen und somit ihren Kunden die Waren direkt nach Hause liefern lassen.
Das Kreislaufkaufhaus Neustadt hat gemeinsam mit dem Wirtschaftsbeauftragten des Stadtrates Richard Dollinger und Harald Heinlein von der städtischen Wirtschaftsförderung ein Konzept für einen lokalen Lieferservice ausgearbeitet. Dieses sieht vor, dass die Kunden per „click/call & collect“ die Waren bei den teilnehmenden Geschäften telefonisch oder online bestellen und ihre Produkte kontaktlos und im besten Falle (bei Bestellungen bis 14:00) noch am selben Tag von Mitarbeitern des Kreislaufkaufhauses nach Hause geliefert bekommen. Lieferradius ist im ersten Schritt das Gebiet der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land vorgesehen, dieser kann aber bei entsprechender Nachfrage auch ausgedehnt werden.
Mehrere Neustädter Geschäfte haben bereits ihr Interesse an diesem tollen Service für ihre Kunden angemeldet. Es sind nicht nur Händler, die vom Lockdown betroffen sind, sondern auch Geschäfte die offen haben, jedoch Ihren Kunden die Möglichkeit bieten wollen, sicher von zu Hause aus einzukaufen. Die Liste der Händler wird sich in den nächsten Wochen bestimmt noch erweitern.

Wunschgedanke und Motor des Konzeptes ist es, den Kunden eine große, wenn nicht sogar die komplette Bandbreite des Angebots der hiesigen Geschäfte durch Onlineangebote ins Wohnzimmer zu bringen und somit das Shoppingerlebnis und den Service anzubieten, den es bis jetzt nur auf den großen Plattformen gab. Allerdings mit dem großen Unterschied, dass die Umsätze in der Region bleiben und dadurch Arbeitsplätze und Existenzen gesichert werden! Für weitere Fragen steht die städtische Wirtschaftsförderung unter Tel.: 09161/666 67 bzw. E-Mail: harald.heinlein@neustadt-aisch.de gerne zur Verfügung.
Für die Neustädter Kunden heißt es jetzt „click/call & collect“ was das Zeug hält, um ein Statement für unsere heimische Wirtschaft, für Regionalität und Zusammenhalt zu setzen und die Händler ihres Vertrauens vor Ort auch in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen!

_______________________________________________________________

Kommunale Allianz NeuStadt und Land fördert Kleinprojekte Regionalbudget 2021

Die Kommunale Allianz NeuStadt und Land ruft zur Einreichung von Förderanfragen auf.

Hintergrund für die Förderung von Kleinprojekten ist ein sogenanntes Regionalbudget der Ländlichen Entwicklung in Bayern, die es der Kommunalen Allianz ermöglicht eigenverantwortlich jährlich Kleinprojekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 100.000 € zu fördern.

Dazu wurden die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen, indem sich auf ein fünfköpfiges Entscheidungsgremium sowie ein objektives Projektauswahlverfahren verständigt wurde.

Über das Regionalbudget können im Jahr 2021 Kleinprojekte gefördert werden, die den Zielstellungen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land entsprechen. Dabei geht es u. a. um attraktive und lebendige Ortskerne, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz oder auch um touristische Infrastrukturmaßnahmen.

Die Gesamtkosten für ein Projekt dürfen netto 20.000 € nicht übersteigen, wobei der Förderanteil bei 10.000 € gedeckelt ist. Der Fördersatz beträgt bis zu 80% der Nettokosten. Antragsteller können sowohl Gemeinden, Vereine, Verbände und Stiftungen als auch natürliche Personen sein.

Weitere ausführliche Informationen zum Regionalbudget, sowie das Formular zur Antragsstellung sind unter www.neustadtundland.de oder unter www.stmelf.bayern.de/foerderwegweiser zu finden.
Die Abgabe der Förderanfragen muss bis spät. 19.02.2021 bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land erfolgen.

Für nähere Informationen können sich Interessierte an Allianzmanager Rüdiger Eisen in der Geschäftsstelle der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land e.V. melden.

_______________________________________________________________

Kostenlose Beratungen für Bauinteressenten

Die Kommunale Allianz NeuStadt und Land bietet Impulsberatungen für Bauinteressenten zur Innenentwicklung an!

Die sechs Kommunen Baudenbach, Diespeck, Dietersheim, Gutenstetten, Ipsheim und Neustadt an der Aisch bieten interessierten Grundstückseigentümern eine unverbindliche und kostenfreie Beratung zur Weiterentwicklung ihrer innerörtlichen Anwesen durch einen qualifizierten Architekten an.

Gegenstand der Beratung sind insbesondere teilweise oder ganz leerstehende oder vom Leerstand bedrohte Anwesen in den Ortskernen. Ziel ist es dieses Potenzial zu nutzen und damit auch einen Beitrag zum Flächensparen zu leisten.

In dem Beratungsgespräch, bei Bedarf mit Ortstermin, sollen unter anderem die Rahmenbedingungen, wie z.B. die Vorstellungen der Eigentümer im Hinblick auf die künftige Nutzung, geklärt werden. Der Eigentümer erhält ein Protokoll mit Vorschlägen zu denkbaren Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, Informationen über städtebauliche und denkmalpflegerische Aspekte, sowie eine grobe Einschätzung zu den notwendigen Investitionen und Hinweise zu Förderprogrammen.

Voraussetzung für die Beratung ist, dass sich das Objekt in Ortsteilen ohne laufende Dorferneuerung und ohne Städtebauförderung befindet. In Ortsteilen mit laufender Dorferneuerung ist eine Teilnahme möglich, sofern die Beratung zur Förderung von Privatmaßnahmen nicht an einen Architekten vergeben ist.

Der Ausschluss der Förderung von Impulsberatungen in den Kommunen, in denen Städtebauförderung betrieben wird, ist auf das jeweilige Sanierungsgebiet beschränkt. Für diese Gebiete wird darauf hingewiesen, dass stattdessen eine Beratung über die Städtebauförderschiene in Anspruch genommen werden kann. Hierzu sollte der interessierte Gebäudeeigentümer mit der jeweiligen Gemeinde frühzeitig Kontakt aufnehmen.

Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land e.V.:
Herr Rüdiger Eisen, Tel. 09161/666-505 oder per e-mail: ruediger.eisen@neustadtundland.de

_______________________________________________________________

Aischgründer GenussRadweg

Perfekte Kombination von Kultur, Natur und kulinarischem Genuss

- Neue Freizeitkarte ab sofort erhältlich -

Entlang des Aischgründer GenussRadweges der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land laden herrliche Naturplätze, Kirchen, Biergärten und Weinberge zu einer wohlverdienten Pause ein.

Der Aischgründer GenussRadweg führt durch die sechs Allianzgemeinden Baudenbach, Dietersheim, Diespeck, Gutenstetten, Ipsheim und Neustadt a.d.Aisch. Die Radfahrer werden durch die herrliche, vielgestaltige Landschaft mit ihren typischen fränkischen Ortschaften und attraktiven Einkehrmöglichkeiten für die Mühen reich belohnt. Leckere Früchte direkt am Aischgründer GenussRadweg, pflücken ist hier gern gesehen-zumindest bei den kommunalen Obstbäumen. Deshalb sind in der
Übersichtskarte die kommunalen Bäume eingezeichnet, welche selbst abgeerntet werden dürfen.

Geeignet ist die Tour für Genussradler und sportliche Fahrer, für E-Biker und Familien mit Kindern, Naturfreunde, Kulturliebhaber und für Fans der regionalen kulinarischen Genüsse.
Die "Südschleife" über Oberstrahlbach bis Ipsheim ist neben wunderbaren Ausblicken speziell für sportliche und "E-unterstütze" Radler ein Genuss, für Familien mit Kindern dagegen aufgrund der Steigungen bzw. Abfahrten (bis 18%) eher nicht geeignet!

Der Markt Baudenbach ist die kleinste Kommune in der Allianz NeuStadt und Land. Nichtsdestotrotz bietet die Gemeinde zahlreiche Highlights, wie z.B. die sehenswerte Lambertuskirche.

Die Gemeinde Diespeck hat knapp 4.000 Einwohner und versteht sich als lebendige und moderne Familiengemeinde. Herzstück des Gemeindelebens ist das Sport- und Gemeindezentrum.

Die Gemeinde Dietersheim ist durch eine lebhafte Vereinswelt geprägt. Die idyllischen Ortsteile befinden sich in reizvoller Landschaft. Mehrere Gasthäuser in Dietersheim und in den Ortsteilen laden zum Verweilen ein.

In Gutenstetten erwartet den Radler neben einer Brauerei und fränkischer Bierkultur u. a. auch das Museum für Archäologie und Gemeindegeschichte.

Der Markt Ipsheim liegt im Aischtal zwischen den Naturparken Frankenhöhe und Steigerwald. Bekannt ist der am Fuße der Burg Hoheneck gelegene Markt für seine Winzer, Heckenwirtschaften und Weinfeste.

Die traditionsreiche Kreisstadt Neustadt a.d.Aisch mit ihrer mehr als 1250 Jahre alten Geschichte wurde als einer von 100 Genussorten in Bayern ausgezeichnet. Zu Recht: Die historische Innenstadt, die Fußgängerzone am Marktplatz sowie das Karpfenmuseum halten einige kulinarische und kulturelle Genüsse bereit! Am Festplatz der Stadt Neustadt an der Aisch steht ein kostenloser Stellplatz für PKW´s, Caravans und Wohnmobile zur Verfügung.

Informationen rund um diesen neuen Radweg sind in der kostenlosen Freizeitkarte „Aischgründer GenussRadweg“ dargestellt. Weiterführende Informationen, wie z.B. Übernachtung, Einkehr und Direktvermarkter sind unter www.genussradweg.de zu
finden. Die Freizeitkarte ist ab sofort bei allen beteiligten Kommunen, sowie bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land kostenlos erhältlich.

QR Code zum GenussRadweg:

_______________________________________________________________

Das Anrufsammeltaxi NeuStadt und Land

Für die Bevölkerung der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land sowie der Gemeinde Münchsteinach konnte das AST durch die finanzielle Beteiligung aller Mitgliedskommunen ermöglicht werden. 
Weitere Informationen zum Angebot des Anrufsammeltaxi NeuStadt und Land finden Sie hier:

 

Markt Baudenbach, Marktplatz 1, 91460 Baudenbach | Telefon 09164 426 | E-Mail gemeinde@baudenbach.de