Link zur Website der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land:

neustadtundland.de

Kommunale Allianz NeuStadt & Land

Die Kommunale Allianz "NeuStadt & Land" umfasst die Kommunen Stadt Neustadt an der Aisch die Märkte Baudenbach und Ipsheim sowie die Gemeinden Dietersheim, Diespeck und Gutenstetten. Ziel der Allianz ist es die Zusammenarbeit auf verschiedenen Handlungsfeldern über die jeweiligen Gemeindegrenzen hinweg auszubauen, um vorhandene Potenziale besser auszuschöpfen, zukunftsfähige Netzwerke einzugehen und Synergien zu bündeln. Die Bürgermeister der sechs Gemeinden sowie ausgewählte Verwaltungsmitarbeiter treffen sich mehrmals im Jahr, in wechselnden Lokalitäten, um Möglichkeiten der vertiefenden Zusammenarbeit auszuloten. 


Es ist der Beginn eines neuen Denkens über die eigenen Gebietsgrenzen hinaus...
Zur Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit und nachhaltigen Entwicklung der Region wurde schon vor Jahren eine Kommunale Allianz NeuStadt und Land gegründet. 
Ende des Jahres 2015 wurde der gemeinsame Beschluss gefasst, ein durch das Amt für Ländliche Entwicklung gefördertes Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) erstellen zu lassen.
Ein derartiges Konzept hat die Aufgabe, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, der Kommunalpolitik und Verwaltung Ziele, Themenfelder und Projekte einer interkommunal abgestimmten Regionalentwicklung zu erarbeiten. Ein wesentliches Anliegen des ILEK ist die interne Vernetzung des ILE-Raumes sowie dessen regionale Positionierung als attraktiver Lebens- und leistungsfähiger Wirtschaftsraum. Dazu wurden sieben Themenfelder definiert:


- Ortskernrevitalisierung und Innenentwicklung
- Land- und Forstwirtschaft
- Kulturlandschaft und Energie
- Wirtschaft und Gewerbe - Digitalisierung
- Interkommunale Zusammenarbeit -Image und Marketing
- Daseinsvorsorge, Gemeinschaftsleben, Bildung, Soziales und Gesundheit
- Tourismus, Naherholung und Kultur


Auch mit Unterstützung durch Fördermittel des Amtes für Ländliche Entwicklung und der Regierung von Mittelfranken (Städtebauförderung) werden die Projekte, die zu den einzelnen Themenfeldern erarbeitet wurden, sukzessive umgesetzt beziehungsweise sind einige Kooperationsprojekte bereits auf den Weg gebracht.

Projektideen gesucht

Die Kommunale Allianz NeuStadt und Land ruft vorbehaltlich der Genehmigung des beantragten Regionalbudgets durch das ALE Mittelfranken zur Einreichung von Förderanfragen auf. Hintergrund für die Förderung von Kleinprojekten ist ein sogenanntes Regionalbudget der Ländlichen Entwicklung in Bayern, die es der Kommunalen Allianz ermöglicht eigenverantwortlich jährlich Kleinprojekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 100.000 € zu fördern.

Dazu wurden in einer Allianzratssitzung die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen, indem sich auf ein fünfköpfiges Entscheidungsgremium sowie ein objektives Projektauswahlverfahren verständigt wurde. Über das Regionalbudget können ab 2020 Kleinprojekte gefördert werden, die den Zielstellungen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land entsprechen. Dabei geht es u. a. um attraktive und lebendige Ortskerne, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz oder auch um touristische Infrastrukturmaßnahmen.

Die Gesamtkosten für ein Projekt dürfen netto 20.000 € nicht übersteigen, wobei der Förderanteil bei 10.000 € gedeckelt ist. Der Fördersatz beträgt bis zu 80% der Nettokosten. Antragsteller können sowohl Gemeinden, Vereine, Verbände und Stiftungen als auch natürliche Personen sein.

Die Abgabe der Förderanfragen muss bis spät. 14.2.2020 bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land erfolgen. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land e.V.:
Herr Rüdiger Eisen, Tel. 09161/666-505 oder per e-mail: ruediger.eisen@neustadtundland.de

Kostenlose Beratung für Bauinteressenten

Die Kommunale Allianz NeuStadt und Land bietet Impulsberatungen für Bauinteressenten zur Innenentwicklung an!
Die sechs Kommunen Baudenbach, Diespeck, Dietersheim, Gutenstetten, Ipsheim und Neustadt an der Aisch bieten interessierten Grundstückseigentümern eine unverbindliche und kostenfreie Beratung zur Weiterentwicklung ihrer innerörtlichen Anwesen durch einen qualifizierten Architekten an.

Gegenstand der Beratung sind insbesondere teilweise oder ganz leerstehende oder vom Leerstand bedrohte Anwesen in den Ortskernen. Ziel ist es dieses Potenzial zu nutzen und damit auch einen Beitrag zum Flächensparen zu leisten. In dem Beratungsgespräch, bei Bedarf mit Ortstermin, sollen unter anderem die Rahmenbedingungen, wie z.B. die Vorstellungen der Eigentümer im Hinblick auf die künftige Nutzung, geklärt werden. Der Eigentümer erhält ein Protokoll mit Vorschlägen zu denkbaren Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, Informationen über städtebauliche und denkmalpflegerische Aspekte, sowie eine grobe Einschätzung zu den notwendigen Investitionen und Hinweise zu Förderprogrammen.

Voraussetzung für die Beratung ist, dass sich das Objekt in Ortsteilen ohne laufende Dorferneuerung und ohne Städtebauförderung befindet. In Ortsteilen mit laufender Dorferneuerung ist eine Teilnahme möglich, sofern die Beratung zur Förderung von Privatmaßnahmen nicht an einen Architekten vergeben ist.
Der Ausschluss der Förderung von Impulsberatungen in den Kommunen, in denen Städtebauförderung betrieben wird, ist auf das jeweilige Sanierungsgebiet beschränkt. Für diese Gebiete wird darauf hingewiesen, dass stattdessen eine Beratung über die Städtebauförderschiene in Anspruch genommen werden kann. Hierzu sollte der interessierte Gebäudeeigentümer mit der jeweiligen Gemeinde frühzeitig Kontakt aufnehmen.

Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme bei der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land e.V.:
Herr Rüdiger Eisen, Tel. 09161/666-505 oder per e-mail: ruediger.eisen@neustadtundland.de

Das Anrufsammeltaxi NeuStadt und Land

Für die Bevölkerung der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land sowie der Gemeinde Münchsteinach konnte das AST durch die finanzielle Beteiligung aller Mitgliedskommunen ermöglicht werden. 
Weitere Informationen zum Angebot des Anrufsammeltaxi NeuStadt und Land finden Sie hier:

 

Markt Baudenbach, Marktplatz 1, 91460 Baudenbach | Telefon 09164 426 | E-Mail gemeinde@baudenbach.de